Titel-website-2

 Bundesministerium für Bildung und Forschung

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) fördert durch finanzielle Mittel Forschung in allen Bereichen der Wissenschaft und finanziert u. a. auch Gentechnikfelder in der Pflanzenzüchtung. So auch die Firma Innoplanta mit 20,5 Millionen Euro lt. Geschäftsbericht 2007. Davon flossen 20 Millionen Euro in verschiedene Projekte zur Förderung der Pflanzengenetik. Die Eigenmittel der beteiligten Unternehmen belaufen sich laut Eigenangaben auf ca. 10 Millionen Euro, so dass insgesamt rund 30 Millionen Euro Fördermittel im Zeitraum von 2001 bis 2006 geflossen sind. Man sollte also nicht zu sehr staunen, wenn es um die Milliarden geht, die unser Finanzminister derzeit wegen Corona auf den Markt wirft. Gelder sind vorhanden, wo man sie einsetzen will.

Innoplanta gilt als "zentrale Schnittstelle zwischen Politik, Gentechnikkonzernen, PR-Organisationen und Forschungsinstitutionen". Nach eigenen Angaben leistet Innoplanta Öffentlichkeitsarbeit zur Förderung der Akzeptanz der Pflanzenbiotechnologie in der Bevölkerung sowie zur Präsentation Deutschlands als optimaler Standort für alle wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Aktivitäten im Bereich der Pflanzenbiotechnologie. Seit 2008 wird auf dem Forum auch ein Preis für Wissenschaftler und Journalisten verliehen, die nach Auffassung von Innoplanta zu dem Themenbereich Grüne Gentechnik "sachdienliche Beiträge" geleistet haben[1]. Das Wort "sachdienlich" ist explizit: nicht sachliche journalistische Berichterstattung ist hier erwünscht, sondern eine, die der Sache von Innoplanta dienlich ist. Innoplanta ist ebenfalls Mitglied der Initiative "Green Gate Gaterleben" , zu der als weitere Partner u. a. die Bayer AG (Stichwort Monsanto), die Saaten Union Biotec GmbH und die Trait Genetics GmbH gehören. Im Beirat von Innoplanta sitzt u. a. ein Mitglied der Arbeitsgruppen der Europäischen Behörde für Lebensmittelaufsicht EFSA, der Präsident des Landesbauernverbands Sachsen-Anhalt und der Leiter des Instituts für die Sicherheit biotechnologischer Verfahren bei Pflanzen am Julius-Kühn-Institut[2]. Da sind ja nun einmal wieder alle zusammen.

Quellen und weitere Infos:
[1] https://lobbypedia.de/wiki/Innoplanta
[2] ebda.