Spinat

Sorten: Butterflay (Blattspinat),

  • Saattiefe: ca. 3 cm Abstände: 30 x 15 cm
  • Direktsaat:
  • Frühjahr: Anfang März bis Mitte April
  • Sommer: Ende April bis Mitte Juli
  • Herbst: Ende Juli bis Mitte August
  • Überwinterung: Ende August bis Mitte September
  • Optimale Pflanzenanzahl: Blattspinat ca. 10 Pfl./m²
  • Wurzelspinat ca. 4 Pfl./m²

Keimtemperatur: über 5° C, Dunkelkeimer.

Ernte: Nach 7-8 Wochen, Überwinterungskultur länger.

Wenn nur einzelne Blätter von außen gepflückt werden, wächst die Pflanze von innen nach.

Spinatblüte

Die alten spitzsamigen Sorten sind besonders winterhart.

Spinat benötigt lockeren, feuchten und humosen Boden. Auf Sand- und zu schweren Böden gedeiht er schlecht. Der Boden sollte nicht zu stickstoffreich sein, da dann viel Nitrat in den Blättern gespeichert wird.

Saatgut ernten: Wenn der Spinat (genau wie anderer Pflücksalat) in die höhe schießt nur noch die unteren, großen Blätter Pflücken. Wenn die Blütenstände verblüht sind, können die weiblichen Blüten einfach abgeschnitten werden. Wenn die Samen gut ausgereift sind lassen sie sich ganz einfach lösen.

Da es beim Spinat männliche und weibliche Pflanzen gibt sollte man immer genügend Pflanzen zur Blüte kommen, da man den Geschlechtsunterschied vorher nur schwer erkennen kann.

Spinat ist ein Fremd- und Windbestäuber, um verkreuzung zu vermeiden sollte ein Sicherheitsabstand von 200-300m  zur anderen Spinatsorte eingehalten werden.

Saatgut in unseren Tauschboxen oder bei uns abholen.
E-Mail: saatgut@machbar-ev.de