Titel-website-bmel

Parlamentarische Staatssekretäre im Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL)

Hans Joachim Fuchtel

Jahrgang 1952 ist Parlamentarischer Staatssekretär bei dem BMEL. Er ist  Jurist, von Beruf Rechtsanwalt, engagierte sich gegen Homosexuelle  und hat als Abgeordneter gegen die Änderung des Strafgesetzbuchs, durch die die Vergewaltigung in der Ehe zum Straftatbestand erklärt wurde, gestimmt. Das konservative Kerlchen ist natürlich geschieden. Seine Vita verrät keinerlei Berührungspunkte zu Ernährung und Landwirtschaft. (Wikipedia)

Uwe Feiler

ist seit Dezember 2019 Parlamentarischer Staatssekretär bei dem BMEL; er ist Finanzwirt (FH) und bisher immer in der Finanzverwaltung beschäftigt (Wikipedia). Sein landwirtschaftlicher und Ernährungsbezug erschöpft sich darin, dass seine Eltern einen Spargelhof hatten, der jetzt von seiner Frau bewirtschaftet wird. Dort soll er gelegentlich aushelfen. Ist ihm aber möglicherweise zu anstrengend, denn er hat sich dafür eingesetzt, in Corona-Zeiten auch für Saisonarbeitskräfte nicht ungefährlich, dass diese aus Osteuropa nun doch für die Saat und Ernte von (u. a.) Spargel eingesetzt hat (Quelle). Kann jemand mal verfügen, dass der Spargel-Hype ausgesetzt oder abgeschafft wird?

Die neue Gülleverordnung, die nun den Maßstäben des Urteils des Europäischen Gerichtshofs entspricht, findet er "Mist" (Quelle). Na ja, er müsste die Strafe, die bei Zuwiderhandlung zu zahlen wäre (800.000 Euro pro Tag) ja auch nicht selbst zahlen, sondern wir, die Steuerzahler*innen. "Ökologisch und sozial sollte die nachhaltige Landwirtschaft sein", sagt er, ist aber dagegen, dass nachhaltig etwas gegen Nitrat im Grundwasser getan werden muss. Politiker eben, wie's gerade passt.

Beate Kasch

ist seit diesem Jahr eine neue Staatssekretärin des BMEL, so neu (15. April), dass sie sich unter dem Radar der Suchmaschinen befindet. Bis zu ihrer Ernennung war sie Unterabteilungsleiterin "EU-Angelegenheiten, Internationale Zusammenarbeit, Fischerei" im BMEL (Pressemitteilung).  Immerhin verrät das BMEL (Quelle), dass Frau Kasch immerhin Diplom Agraringenieurin ist.